Einladung zur Veranstaltung des Berliner Arbeitskreises Information (BAK)

Industrie 4.0 – die Arbeitswelt der Zukunft

Sie ist gekennzeichnet durch eine umfassende Vernetzung der Produktion.

Alle Beteiligten, auch Kunden,  kommunizieren in Echtzeit miteinander und

über das Internet der Dienste beziehungsweise über das Internet der Dinge

mit den Prozessen und den Produkten.

Digitale Information ist zentraler Bestandteil und Grundlage der Globalisierung

von Produktionsprozessen – sie erfordert neue Schnittstellen und Standards

– eine Herausforderung für die Dokumentation und Informationsprofis aber

auch für Firmen.

Wie wird sich die Arbeit verändern und welche Gestaltungsmöglichkeiten sollten

wir nutzen?

 

Frau Dr. Constanze Kurz (Ressort Zukunft der Arbeit im Vorstand der IG Metall)

analysiert die Herausforderungen der Transformationsprozesse für Beschäftigte

und Arbeitgeber.

 

Frau Dr. Kurz hat sich in den letzten Jahren den Ruf einer führenden Expertin für

die Industrie 4.0 und deren gesellschaftlichen Herausforderungen erarbeitet.

Vortrag und Diskussion finden am Dienstag, den 17. Februar 2015 um

17:30 Uhr im Raum 012 der Universitätsbibliothek der TU, Fasanenstr. 88,

10623 Berlin (R/S/U Zoologischer Garten) statt.

 

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, die sich ergebenden Fragen bei einem Snack

und Getränken in kleinen Gruppen zu diskutieren.

 

Bitte melden Sie sich telefonisch (030-648 90 02) oder per Mail (bak[at]ub.tu-berlin.de) an.

 

Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Tania Estler-Ziegler

(Vorstandsvorsitzende)
Berliner Arbeitskreis Information (BAK)
c/o TU Berlin im Volkswagenhaus
Fasanenstr. 88
10623 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.